NATUR AKTIV MUSEUM

Im Jahr 2018 öffnete das Natur-Aktiv-Museum (NAM) in der kleinen Rhön-Gemeinde Oepfershausen seine Schiebetüren für entdeckungshungrige Besucher:innen. In der ehemaligen Markthalle im Schwarzen Schloss können seitdem in einem ganz besonderen Ambiente – zwischen alten Verkaufstheken und historischen Feldsteinmauern –, Kinder, Jugendliche und Familien das Biosphärenreservat Rhön als Kulturlandschaft und Naturraum mit allen Sinnen erforschen und erfahren. Das NAM ist dabei jedoch kein „normales“ Museum mit der obligatorischen Bitte, beim Betreten nichts zu berühren und still zu sein. Ganz im Gegenteil ist es im NAM dringend geboten, nicht nur als passiver Beobachter herumzuspazieren, sondern in einem aktiven und kooperativen Prozess des Experimentierens und Erforschens die eigene Umgebung mit anderen Perspektiven wahrzunehmen, zu entdecken und neu zu verstehen. Wir sind ein Museum zum mitmachen und mitgestalten.

 

Das NAM ist vielseitig.Ein Forschungsraum für Neugierige und eine Werkstatt für generationsübergreifende Projekte, um die Einmaligkeit des Biosphärenreservates Rhön unter die Lupe zu nehmen und zu erforschen.

Das NAM stellt Fragen. Es ist ein außergewöhnlicher Lernort, ein Labor für Kinder, Jugendliche und Erwachsene.
Es viel Freiraum auch eigenen Fragen auf den Grund zu gehen.


Das NAM ist partizipativ. Ihr als Besucher:innen könnt Euch an vorhandenen Ausstellungsinhalten mitbeteiligen und den weiteren Ausbau des NAM als Aktivmuseum unterstützen.

Das NAM ist kooperativ. Durch die Zusammenarbeit regionaler Partner aus Kultur, Bildung und Umweltschutz entstehen einzigartige Projekte und Mitmachangebote für Kinder, Jugendliche und Familien.

Das NAM ist inklusiv. Unter dem Motto „Nicht alles für alle, aber für jeden etwas“ unterstützt das NAM das Thema Inklusion. Das NAM ist barrierefrei.


Wir werden unterstützt und gefördert von:





Hier investieren Europa, die Bundesrepublik Deutschland und der Freistaat Thüringen in die ländlichen Gebiete.